+49 (0) 40 380 66 82
previous arrow
next arrow
Slider

B-Plan 99 Pinneberg-Ossenpadd

Projekt

Artenschutzfachbeitrag für den Bebauungsplan Pinneberg Nr. 99 - Ossenpadd

Auftraggeber

Stadt Pinneberg

Kooperation

U-I-N – Dipl.-Biol. Holger Reimers, Dipl.-Biol. Nora Wuttke

Bearbeitungszeitraum

2015 - 2017

Kurzbeschreibung

Für die Aufstellung des B-Plans 99 Ossenpadd (Pinneberg) wurde ein Artenschutzfachbeitrag erstellt, um zu beurteilen, ob bei Umsetzung des Planes die artenschutzrechtlichen Bestimmungen des § 44 Abs. 1 BNatSchG berührt werden, und Maßnahmen zur Vermeidung von möglichen artenschutzrechtlichen Konflikten zu formulieren. Als Grundlage für dieses Gutachten wurden Kartierungen der Artgruppen der Fledermäuse, Brutvögel und Amphibien sowie der Haselmaus im Geltungsbereich des B-Planes durchgeführt. In einer Potenzialabschätzung wurde das Vorkommen von weiteren artenschutzrechtlich relevante Arten geprüft

Leistungen

  • Fledermauskartierung durch sieben Begehungen des Gebietes mit Bat-Detektor sowie Übersichtskartierung potenzieller Quartierstrukturen und Habitatanalyse
  • Brutvogelkartierung mittels sechs Begehungen
  • Kartierung der Amphibien durch vier Begehungen der Fischteiche und Gewässer sowie zweimaliges Ausbringen von Molchfallen
  • Haselmausübersichtskartierung mit Habitatanalyse potenziell geeigneter Gehölzstrukturen sowie Suche nach Fraßspuren oder Nester
  • Potenzialabschätzung des Vorkommens von weiteren Arten des Anhangs IV der FFH-Richtlinie
  • Artenschutzrechtliche Konfliktanalyse zu § 44 Abs. 1 BNatSchG und Ableiten von Vermeidungs- und Minimierungsmaßnahmen

Planula Planungsbüro
für Naturschutz und
Landschaftsökologie

Neue Große Bergstraße 20
22767 Hamburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok